Aktuelles

Ab Donnerstag, 14. Januar 2021, werden die Öffnungszeiten der Zentralen Universitätsbibliothek auf täglich 9:00 - 22:00 Uhr erweitert. Die Bereichsbibliothek wird ab Montag, den 18. Januar 2021 ebenfalls wieder täglich von 9:00 - 22:00 Uhr geöffnet sein.

Die Freihandbereiche der Bibliotheken werden ausschließlich für Studierende zur Vorbereitung auf zwingend anstehende Prüfungstermine und zur Erstellung termingebundener Prüfungsleistungen zugänglich sein. Dem Wachdienst muss im Eingangsbereich ein ausgedruckter Beleg zur Prüfungsanmeldung o.ä. vorgelegt werden.

______________________________________

Die verschärften Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus sind am 10.01.2021 ausgelaufen. Dies bedeutet ab Montag, 11. Januar 2021:

> Künstlerischer Einzelunterricht ist – unter strenger Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln – wieder möglich. Bitte denken Sie daran, sich davor und danach die Hände zu desinfizieren und auf allen Wegen im Institut bzw. in den Kirchen eine Mund-/Nasen-Bedeckung zu tragen. An den Instrumenten selbst kann diese abgenommen werden. Für die Desinfektion der Tasten liegen entsprechende Desinfektionstücher bereit. Bitte lüften Sie nach jeder Unterrichtsstunde und nach jedem Üben den Raum!

> Üben an den Instrumenten ist wieder möglich, soweit freie Kapazitäten bestehen.

> Der Studiochor trifft sich, wie bereits verabredet, in den kommenden beiden Wochen nur noch zur Vorbereitung der Prüfungen am 25. Januar, Einzelkonsultationen hat Christian Domke darüber hinaus bereits angeboten.

> Bis zum Semesterende werden leider keine Präsenzveranstaltungen in Musikwissenschaft und Musiktheorie mehr abgehalten werden können. Die Lehrenden werden auf entsprechende digitale Formate ausweichen, wie Sie sie bereits kennen. 

> Die Küche in der Bahnhofstraße 48/49 kann bis Ende Januar leider nicht mehr als Aufenthaltsraum genutzt werden. Bitte richten Sie sich darauf ein, erst direkt zu Ihren Unterrichtsstunden zu erscheinen und das Institut anschließend wieder zu verlassen. Kontakte untereinander sollten auf ein Minimum beschränkt werden.

> Bitte informieren Sie sich laufend über aktuelle Vorschriften, z.B. bei Einreise aus Hochrisikogebieten nach Mecklenburg-Vorpommern (Quarantäne bzw. die Vorlage von Tests erforderlich) auf der Website der Universität!

______________________________________

Berufungsverfahren Chorleitungsprofessur abgeschlossen: LKMD Prof. Frank Dittmer wird zum Sommersemester 2021 neuer Professor für Kirchenmusik mit Schwerpunkt Chorleitung am Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft. Gleichzeitig übernimmt Herr Dittmer ab 2021 die künstlerische Leitung der Greifswalder Bachwoche. Er bleibt weiterhin Leiter des Domchores Greifswald.

______________________________________

Auf der Grundlage der im Februar 2020 in Tours durchgeführten Tagung zum Thema  "Musik und Geschichte in pluralen Gesellschaften"  ist nun ein von Talia Bachir-Loopuyt und Gesa zur Nieden herausgegebenes Heft der TONKUNST erschienen. Es vereint Beiträge zu den Geschichtsbezügen französischer Minderheiten in Rap-Songs (Karim Hammou), zum Umgang mit dem amerikanischen Jazzerbe in einem Marseiller Jazzclub (Olivier Roueff), zu surrealistischen Darstellungen von Migrationserfahrungen bei italienischen cantautori (Eva Meineke), zur Geschichte von Weltmusikfestivals im deutschsprachigen Raum (Talia Bachir-Loopuyt), zur komponistischen Historiographie als interkulturelle Kommunikation bei Fazil Say (Andreas Krause) und ein Interview mit der Komponistin Aziza Sadikova (Lucille Lisack). Wir danken dem DAAD für die Förderung der Tagung und des Heftes!

_______________________________________

Für das Verfassen musikwissenschaftlicher Hausarbeiten haben wir einen Leitfaden zusammengestellt, den Sie ab sofort hier rechts unten finden. 

_______________________________________

Gastdozent Tal Soker (Ph.D. Universität Tel Aviv) wird im Wintersemester 2020/21 am Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft ein Seminar zum Thema "Das Judentum in der (deutschen) Musik" halten. Er hielt bereits Seminare zum Thema deutsch-jüdisches Musikerbe und interkulturellen Dialog an der Humboldt Universität zu Berlin, HMDK Stuttgart und HMTM Hannover. Termine und Inhalt des Seminars finden Sie im HIS.

_______________________________________

Christian Domke übernimmt zum Wintersemester 2020/21 die Vertretungsprofessur für die Fächer Chor- und Orchesterleitung am Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft der Universität Greifswald und leitet in dieser Funktion auch Studio- und Kammerchor.

https://musik.uni-greifswald.de/personen-ensembles/personen/vertretungsprofessor-christian-domke/

______________________________________

Dr. Martin Loeser (Musikwissenschaft) wird im Wintersemester 2020/21 eine Vertretungsprofessur am musikwissenschaftlichen Seminar Detmold/Paderborn wahrnehmen. Für anfallende Prüfungsleistungen und die Betreuung von Abschlussarbeiten steht er weiterhin in Greifswald zur Verfügung. Seine Lehrveranstaltungen und Aufgaben in der Studierendenbetreuung übernehmen Prof. Dr. Gesa zur Nieden (Erasmus-Aufenthalte/Auslandssemester), Dr. Berthold Over (Praktika, Lehrplanung) und Verena Liu (Studienberatung).

______________________________________

Bericht über das Jubiläumskonzert 50*50*25 – 125 Jahre Greifswalder Universitätsmusik von Greifswald TV: https://musik.uni-greifswald.de/personen-ensembles/ensembles/jubilaeumskonzert-januar-2020/

 

 

Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft

Bahnhofstr. 48/49, 17489 Greifswald

Geschäftsführender Direktor
Prof. Dr. Matthias Schneider

Sekretariat
Heike Aé, Stefanie Zeidler
Tel.: +49 3834 420 3521
Fax: +49 3834 59 4228
kirchenmusik-musikwissenschaftuni-greifswaldde

Öffnungszeiten: Mo-Do 9-15 Uhr, Fr 9-13 Uhr

Studienberatung

Kirchenmusik: Prof. Dr. Matthias Schneider

Musikwissenschaft: Dr. Martin LoeserVerena Liu (Vertretung im WS 2020/21)

Musik: Raik Harder

Erasmus-Aufenthalte/Auslandssemester: Prof. Dr. Gesa zur Nieden

Fachschaftsrat
fsr-musikuni-greifswaldde

 

Studium im Ausland

- frühzeitig organisieren -

Das International Office unterstützt Studierende und Lehrende bei der Planung und Organisation eines Auslandsaufenthaltes. Bachelorstudierende sollten bei Interesse im ersten oder zweiten Semester Kontakt zur Erasmusberatung unseres Instituts (Prof. Dr. Gesa zur Nieden) aufnehmen, um ihr viertes oder fünftes Semester im Ausland verbringen zu können. Im Studiengang Kirchenmusik ist das fünfte Semester am geeignetsten für einen Auslandsaufenthalt.

Momentan stehen folgende Kooperationen zur Auswahl (bei gezielten Wünschen für andere Orte/Länder sprechen Sie Prof. Dr. Gesa zur Nieden gerne an):

Kleipeda (Estland), Olmütz (Tschechien), Padua (Italien), Stettin (Polen), Tallinn (Estland), Växjö (Schweden)

__________________________________________________________________

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.


Vorlesungsverzeichnis

Alle wichtigen Semesterinformationen und Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Seminare, Übungen, etc.) finden Sie im Selbstbedienungsportal. Hier erfolgt auch die Einschreibung.

Veranstaltungen

Nicht nur die Bachwoche ist eines der Highlights der Musik in Greifswald. Auch die vielen Ensembles haben regelmößige Auftritte. Die aktuellen Auftritte, die nicht nur das studentische Leben abwechslungsreicher machen, werden regelmäßig hier veröffentlicht.