KMD Prof. Jochen A. Modeß

Lehrstuhlinhaber

Lehrstuhl für Kirchenmusik
Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft
Bahnhofstraße 48/49
17489 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 420 3520
Fax: +49 (0)3834 594228

jamodess(at)uni-greifswald(dot)de

Vita

KMD Prof. Jochen A. Modeß wurde 1954 in Bassum geboren und wuchs in Minden/ Westfalen auf. Schon als Schüler wirkte er dort als Organist und Chorleiter. 1975–1980 studierte er Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Abschluß: Staatliche A-Prüfung für Chorleiter und Organisten. 1980–1983 war er als Kantor an der Matthäuskirche in Berlin Steglitz. 1983–1993 arbeitete er als Kantor an der Neustädter Marienkirche Bielefeld. Arbeitsfelder: Leitung der Marienkantorei und ihrer jährlichen Konzerttage, der Kinder- und Jugendchöre, des Marienorchesters und des Bielefelder Vokalensembles. Organist in zahlreichen Orgelkonzerten mit breitem Repertoire (auch mit Improvisationsanteil). 1992 wurde ihm der Titel „Kirchenmusikdirektor“ verliehen. 1993 wurde er zum Universitätsprofes­sor für Kirchenmusik und damit zum Direktor des Instituts für Kirchenmusik der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald und zum Domkantor am Dom St. Nikolai Greifswald ernannt. Seither künstlerische Leitung der Greifswalder Bachwoche. Kompositionen von Jochen A. Modeß entstanden vor allem im kirchenmusikalischen Bereich, so zuletzt das Oratorium „Frieden“ und die während der 51. Bachwoche uraufgeführte „Marienmusik II“.


Zur Homepage der Greifswalder Bachwoche
www.greifswalder-bachwoche.de